Dienstag, 11. August 2015

Lacke in Farbe … und bunt - Magenta (mit neuem Base- und Topcoat)

Einen wunderschönen Dienstagabend euch allen!
Irgendwie schaffe ich es mit dem Lackieren und Fotografieren immer pünktlich, aber das Schreiben zieht sich dann hinaus. Lena hat sich im Rahmen von “Lacke in Farbe und bunt” für Magenta entschieden. Mein Wichtelkind hat mir einen Lack dieser Farbe beim Schrottwichteln vermacht, danke :) .

20150806_141452

Die mir bisher völlig unbekannte Marke (was bei mir jetzt auch nichts heißen muss :P ) miss sporty bietet die Reihe “Clubbing Colours Quick Dry Nail Polish” an, ich habe die Farbe 302 paparazzi. Die Farbe ist richtig knallig, in echt schon fast neon.

20150806_14140920150806_141433

Ich gebe zu, beim Auftrag habe ich mich nicht so geschickt angestellt. Jedoch trägt auch der Lack seinen Teil dazu bei. Mittlerweile habe ich auch einen anderen Basecoat aus meiner Sammlung gewählt: p2 Diamond Strenght Nail Hardener, ohne Formaldehyd und mit Glanz-Finish. Meine Nägel sind weich und nachgiebig, ich bin mit diesem Basecoat soweit zufrieden. Leider wurde er ausgelistet, aber es gibt Alternativen für eine formaldehydfreie Nagelhärtung (auf die könnte ich ja mal eingehen irgendwann :D ).

Der Pinsel (ja, auch dieser) ist ungleichmäßig geschnitten, fächert aber ganz gut auf und kompensiert das. Leider zieht sich der Lack beim Trocknen etwas zusammen. Quick Dry ist er auch nicht wirklich: Nach 10 min hab ich mir in erste Schicht ne Macke reingehauen, die ich dann irgendwie versucht habe, zu korrigieren. Nach der zweiten Schicht hat der Lack Blasen geworfen, obwohl ich lang genug gewartet habe. Nach all diesen Umständen war klar, dass da ein Topcoat drüber muss.

20150806_14152420150806_141618

Aktuell benutze ich sehr gerne den tatsächlich schnelltrocknenden Topcoat Out The Door von inm. Ich habe ihn für 5 Euro oder so beim Primark bekommen. Vielleicht ist er schon mein heiliger Gral? Er erhöht die Haltbarkeit enorm (4 Tage ohne Tipwear ist bei mir Rekord!), trocknet schnell und gleich Unebenheiten aus und verleiht so ein glattes Finish. Absolute Kaufempfehlung!

Zurück zum Farblack: Er ist auch nicht ganz deckend, drei Schichten waren nötig, damit er fast deckt. Man sieht das Nagelweiß noch ein bisschen.

20150806_141504

Fazit

Der Lack hat zwar eine sehr schöne Farbe, die gerade im Sommer ein toller Kontrast ist. Aber das Trocknungsverhalten und die Deckkraft lassen zu wünschen übrig. Ich selbst würde ihn mit diesem Wissen nicht kaufen. Gerade im Sommer bieten viele Marken Neon-Kollektionen an mit besserer Qualität (behaupte ich einfach mal). Trotzdem hab ich mich sehr gefreut, dass ich einen Lack vom Schrottwichteln schon so früh lackieren konnte :) .

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für deinen Kommentar :) !